Open Source

DIYSEEDS, Lehrfilme zur Samengärtnerei.

Dieser Artikel wurde
von diyseeds.org (Autor)
geschrieben.

Saatgut ist Gemeingut. Die Lehrfilme zur Samengärtnerei richten sich an alle, die lernen wollen, Saatgut von Gemüse selbst zu vermehren.

Myleine Guiard-Schmidt
Myleine Guiard-Schmidt

Sie zeigen die Entwicklung der Pflanzen, vom Samen wieder bis zum Samen, die Blütenbiologie und ihre Befruchtung, die vielfältigen Handgriffe und Methoden, die beim Anbau, Ernten, Sortieren und Lagern von Saatgut angewendet werden. Die Samengärtnerei von 40 verschiedenen Gemüsesorten wird Schritt für Schritt in einzelnen kurzen Filmen erklärt. Im ABC der Samengärtnerei geben 8 weitere Module grundlegende theoretische und praktische Ratschläge der Saatgutproduktion.

https://www.diyseeds.org/de/films/

Die Filmproduzenten:

Die Europäischen Kooperative Longo mai setzt sich seit Jahren gemeinsam mit anderen Organisationen für die Vielfalt von Saatgut und das Selbstbestimmungsrecht von Kleinbäuer_innen und Gärtner_innen ein, ihr Saatgut selbst zu wählen. Auf unseren Höfen haben wir gelernt unser eigenes Saatgut anzubauen und den Wert der bäuerlichen Sorten zu schätzen.  www.prolongomai.ch

Das Europäische Bürger-innenforum ist ein solidarisches internationales Netzwerk. Mit direkten Interventionen engagierter Büger-innen zeigt es soziale Misstände auf und fördert Selbstorganisation sowie emanzipatorische Initiativen. Ein zentrales Anliegen ist die Förderung einer sozial nachhaltigen Landwirtschaft ohne Ausbeutung von Mensch und Natur. Die Kampagne ‚Zukunft säen – Vielfalt ernten‘ hat zum Ziel, Saatgut als Gemeingut zu erhalten.  www.forumcivique.org

Warum Gemüse selbst erhalten?

Saatgut ist Gemeingut wie Wasser, Luft und Erde und soll es auch bleiben. Jahrtausendelang hat die Vielfalt der Kulturpflanzen die Ernährung der Menschen und Tiere gesichert. In den letzten Jahrzehnten sind Hunderte von Pflanzensorten vom Markt und den Gärten verschwunden. Während früher der Umgang mit Saatgut eine weit verbreitete Praxis war, hat er sich heute zu einem professionellen Spezialbereich entwickelt, der durch Berufsgeheimnisse und Patente geschützt ist. Eigenes Saagut anbauen, ermöglicht alte und seltene Sorten zu erhalten. Den gesamten Lebenszyklus einer Pflanze zu kennen, ist die Grundlage der Erhaltung einer lebendigen Kulturpflanzenvielfalt. Gerade in unserer Zeit, die von Krisen und einem zunehmenden Misstrauen gegenüber den industriell erzeugten Nahrungsmitteln gezeichnet ist, bedeutet eigenes Saatgut zu gewinnen ein erster Schritt in Richtung Ernährungsautonomie. So können wir uns auch aus der Abhängigkeit einiger Saatgutmultis begeben, die Saatgut zu geistigem Eigentum erklären. Daraus ergibt sich ein grosser Verlust der Vielfalt der Kulturpflanzen in unseren Gärten und Feldern.  Mehr

Wie Saatgut vermehren?

Unsere Filme sind konzipiert, um auf die vielen Fragen zu antworten, die sich jeder stellt, der Gemüsesorten vermehren möchte: Wie kann ich die Samen von Tomaten gewinnen? Wo sind die Samen bei Pastinaken, Karotten oder Zucchini? Wann und wie werden Bohnen befruchtet? Wie lange dauert der Samenbau bei der Karotte vom Aussäen der Samen bis zur Ernte der Samen? Die Lehrfilme sind auf dieser Homepage in mehreren Sprachen frei verfügbar zur Ansicht und zum downloaden, wie auch auf Vimeo und Youtube.

https://www.diyseeds.org/de/films/