Magazin

Zu Tisch Córdoba

Dieser Artikel wurde
von arte TV (Autor)
geschrieben.

„Zu Tisch“ folgt Biobauer Antonio Ruano, der in seinem Gemüsegarten nach Lösungen für den Klimawandel sucht. Antonio Ruano ist Gemüsebauer in der Provinz Córdoba und arbeitet mit eigenem Saatgut.

arte TV
arte TV

In Andalusien wurden die kalten Gemüsesuppen erfunden. Die herzhafte Tomatensuppe Salmorejo, ein eiskalter Gazpacho oder eine Mazamorra auf Mandelbasis – sie sind die perfekte Mahlzeit zwischendurch. „Zu Tisch“ erkundet die Vielfalt kalter Suppen und folgt Biobauer Antonio Ruano, der in seinem Gemüsegarten nach Lösungen für den Klimawandel sucht.Antonio Ruano ist Gemüsebauer in der Provinz Córdoba. Sein Garten ist Versuchslabor für eine Landwirtschaft der Zukunft. Er pflanzt lokale Sorten und passt sie behutsam den Anforderungen des Klimawandels an.


Gabrielle Mangeri verkauft das Gemüse aus Ruanos Garten in einem Laden in der Stadt. Und sie experimentiert mit kalten Gemüsesuppen: ein Gazpacho nicht aus Tomaten, sondern aus Melonen, Gurke und Zitrone. Das Mandelgericht Ajoblanco bereitet sie traditionell aus Mandeln, Brot, Wasser und etwas Essig zu, Salmorejo aus Tomaten, trockenem Brot und Olivenöl – dekoriert mit Schinken und gekochtem Ei. Als Hauptgang Rabo de Toro, traditionellen Rinderschwanz, der über Stunden gekocht wird. Und zum Nachtisch ein arabischer Feigenkuchen – ganz nachhaltig im Sonnenofen gebacken.

Hier geht es direkt zum Film