Magazin

Thema: „Insekten sterben“ – kann keiner mehr hören! Wie jetzt?

Dieser Artikel wurde
von Melanie Botschek (Autor)
geschrieben.

Aus der Reihe: „Was mich so beschäftigt, worüber ich nachdenke, zu welchem Ergebnis ich komme, beziehungsweise überlege, wie eine Lösung aussehen könnte. Na, das kann ja was werden!

Oh3zYXVL2Y-unsplash
Oh3zYXVL2Y-unsplash

“Insekten sterben” – kann keiner mehr hören!
Ist das so? Ich sage ja. Und es ist auch ganz klar warum.

Hier ein einfaches Beispiel, zur Veranschaulichung:

Stellt euch mal vor, euer Lieblingsessen ist Pasta mit Tomatensoße, diese Gericht esst ihr unheimlich gerne. Jetzt stellt euch weiter vor, das ihr ab sofort nur noch und ausschließlich jeden Tag Pasta mit Tomatensoße auf eurem Teller habt.

Was passiert?
Am Anfang seit ihr natürlich total begeistert davon, freut euch jeden Tag auf die Portion und ihr könnt gar nicht genug davon bekommen, ausserdem seid ihr total motiviert und denkt nicht daran, jemals etwas anderes zu essen.
So geht es weiter, die ersten Tage ist noch alles super, doch dann irgendwann stellen sich die ersten „Ermüdungen“ ein und ihn seid nicht mehr so begeistert von den „Ach so tollen Nudeln mit der ach so tollen Tomatensoße.“

Bla, bla, Bla…

So! Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten, entweder ihr eßt ab sofort was anderes oder ihr zieht es weiter durch, irgendwann und das ist klar, hängt euch das Ganze so zum Hals raus, das ihr nie wieder Pasta mit Tomatensoße essen werdet.

Und schon sind wir beim Punkt. Alles was extrem viel kommuniziert wird, ermüdet irgendwann. Und dann macht es keiner mehr bzw. ist total genervt davon. Und da haben wir den Salat. Die Paste mit Tomatensoße ist nach wie vor ein super tolles und einfaches Gericht, aber es hat jetzt keine Chance mehr auf den Teller zu kommen, weil man genug davon hat.

Und so ist es auch mit dem Insekensterben. Überall war es in den Medien, sogar bei RTL (;-)) und jetzt?
Es will keiner mehr hören – aber die Insekten dagegen werden weiter sterben.
(Gilt übrigens auch für den Klimawandel)

Resumee?
Gibt es eins, oder gibt es keins?
Leider bin ich da etwas pessimistisch eingestellt. Menschen sind egoistisch. Das ist FAKT. Wenn es unbequem wird, fällt man zu den alten Gewohnheiten zurück und macht nur noch das, was einen selber glücklich macht – ohne Kompromisse.
Schade!

Aber so können wir das Ganze ja jetzt auch nicht stehen lassen. Wenn nicht darüber berichtet wird, dann bekommt es auch keiner mit und kann was ändern, oder?

Und was ist jetzt die Lösung?
Vielleicht einfach mal mit offenen Augen durch die Welt gehen, Dinge genau beobachten, hinterfragen, dann erkennt man (wenn man will) auch genau was das Problem ist und kann somit auch drauf reagieren und dadurch etwas bewegen.

Mehr zum Thema und was Permakultur dabei für eine Rolle spielt könnt ihr hier anschauen:


https://www.ardmediathek.de/video/odysso-wissen-im-swr/mit-permakultur-gegen-das-insektensterben/swr-fernsehen/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExMTc0ODE/